top of page

Lakshmi Yoga

VINYASA FLOW YOGA  &  ASHTANGA YOGA

Krieger_friedvoll_8222.JPG
Start: Willkommen

"Yoga Citta Vritti Nirodha"

Yoga ist, wenn die Bewegungen des Geistes zur Ruhe kommen

_________________________

DONNERSTAG: 19:00-20:30

FREITAG: 9:00-10:30  &  18:00-19:30

-> Ich biete ca. 1x im Monat einen zusätzlichen Kurs am Sonntag Vormittag (10:30-12:00) an! 

-> Ich unterrichte abwechselnd Vinyasa Flow Yoga und Ashtanga Yoga.

_________________________

-> Du bist nicht fest an einen Kurs gebunden, ich stelle jeden Montag früh die Kurse auf Whatsapp und du klickst auf den Kurs, an dem du in der Woche teilnehmen möchtest. 

-> Die Abendkurse finden statt bei:

Birgit Gerlach - Privatpraxis für Physiotherapie (Hauptstraße 25, 72827 Wannweil)

-> Der Freitagvormittagskurs findet in der unteren Mühle statt (unterer Mühlweg 8, 72827 Wannweil

Kursleiterin: Emilie Mirbach

Anmeldung unter: emilieyoga@outlook.de oder 01799149194 (sms oder per whatsapp-Nachricht)

! EINSTIEG IST JEDERZEIT MÖGLICH !

! KOSTENLOSE PROBESTUNDE !

Yoga 8.jpg


"Atha Yoganusasanam"

Yoga beginnt  im Hier & Jetzt

_________________________

Preise

Einzelstunde (Gruppe) 18 EUR

10er Karte (Gruppe) 150 EUR

individuelle Einzelstunde 50 EUR

Partner - 10er Karte jeweils 130 EUR

Student/Schüler - 10er Karte 120 EUR

Schnupperstunde kostenlos

-> Eine 10er Karte ist ein Jahr lang gültig.

-> Ungenutzte Stunde verfallen und können nicht gutgeschrieben werden.

-> Die 10er Karte ist nicht auf eine andere Person übertragbar.


Yoga 10.jpg

Es gibt nicht eine Definition von Yoga. Yoga sagt: Erfahre! Pattabhi Jois', der Vater des Ashtanga Yoga, sagte dazu:

„Yoga besteht zu 1% aus Theorie und zu 99% aus Praxis und Erfahrung.“

Yoga ist vielfältig, die Yoga-Stile verschieden, mal dynamisch, mal sanft – Hatha Yoga, Yin Yoga, Kundalini Yoga, Power Yoga, Bikram Yoga, Jivamukti Yoga, etc. Doch haben alle eines gemeinsam: Der Weg nach Innen, zur inneren Ruhe und Ausgeglichenheit.

_________________________


Positive Effekte des Yoga:


. steigert Ausdauer und Kraft

. reduziert Verspannungen und Schmerzen

. verbessert das eigene Körpergefühl

. führt zur inneren Ruhe und Ausgeglichenheit

. fördert Mut, Durchhaltevermögen und Konzentration

_________________________

Vinyasa Flow Yoga

Vinyasa Flow Yoga ist ein dynamischer, kraftvoller und körperbetonter Yogastil, bei dem die verschiedenen Asanas (Körperstellungen) synchron zu der Atmung ausgeführt werden. Entscheidend beim Vinyasa Yoga – auch „Flow Yoga“ genannt – ist, dass die Asanas fließend ineinander übergehen. Um die Konzentration auf das Hier und Jetzt zu stärken, werden die Bewegungen mit der Ujjayi-Atmung kombiniert, eine gleichmäßige und vertiefte Ein- und Ausatmung durch die Nase. Ziel ist in der Bewegung einen meditativen Zustand zu erreichen, sozusagen eine Meditation in der Bewegung.

Der Begriff “Vinyasa” stammt aus der altindischen Sprache Sanskrit. “Vi” bedeutet “auf eine bestimmte Art und Weise” und “nyasa” steht für “setzen, stellen”. Das heißt, die Bewegungen im Vinyasa Yoga sind auf eine bestimmte Weise zusammengesetzt. Wie genau, entscheidet jeder Yogalehrer selbst. Das ist das Besondere am Vinyasa Yoga: Keine Stunde muss gleich aussehen. Im Unterschied zum Ashtanga Yoga, wo es feste Übungsserien gibt, ist der Vinyasa-Stil ein freier und kreativer Stil. Der Yogalehrer entscheidet bei jeder Stunde, wo er seinen Schwerpunkt setzen möchte und gestaltet sie danach.

_________________________

Ashtanga Yoga



Ashtanga Yoga ist ein kraftvoller und dynamischer Yogastil. Es wird eine immer gleiche Abfolge von Asanas  (Körperhaltungen) geübt, dabei ist der gesamte Ablauf mit einem festgelegten Atemrhythmus verbunden (ujjayi pranayama) und die Asanas werden immer für 5 Atemzüge gehalten. Wir üben die erste Serie (LED Class). Die Praxis beginnt und endet mit einem Mantra. 

-> Vinyasa Flow Yoga hat seinen Ursprung im Ashtanga Yoga, deshalb ergänzen sich die 2 Yogastile ganz gut. Während ich meine Vinyasa Flow Stunden kreativ und spielerisch gestalte, achte ich in meinen Ashtanga Stunden mehr auf das Alignment und auf die Atmung. 


_________________________


Was ich für die Yogastunde brauche:


. Yogamatte

. Decke und warme Socken für die Endentspannung

. Yoga-Kissen, Gurt und Blöcke (auch im Studio verfügbar)


!Yoga übt man barfuß!

!Bis zu zwei Stunden vor der Yogapraxis nichts bzw. nichts schwer Verdauliches essen!

Start: Kurse

Workshops


"SELFCARE SUNDAY"

Sonntag, den 23.04.2023

9:30 - 15:00 Uhr 

Mozartstr. 15, 72762 Reutlingen

Kosten: 80,00 Euro (inkl. Brunch) 

9:30-10:15 Uhr: Pranayama & Meditation 

10:15-11:45 Uhr: Vinyasa Yoga Flow


11:45-12:30 Uhr: Pause/Brunch

12:30-13:45 Uhr: Theorie & Asana Workshop mit Personal Assist

14:00-15:00 Uhr: Yin Yoga & Abschlussmeditation

___________________________


"SELFCARE YOGA WORKSHOP"


Samstag, den 03.02.2024

9:00 - 15:00 Uhr

Mozartstr. 15, 72762 Reutlingen

Kosten: 89,00 Euro (inkl. Frühstück)

9:00 – 10:30 Uhr: Pranayama & Vinyasa Yoga Flow

10:30 – 11:00 Uhr: Yoga Nidra

11:00 – 12:00 Uhr: Gemeinsames Frühstück

12:15 – 13:30 Uhr: Yoga Theorie "Der achtgliedrige Yoga-Pfad" & Asana Workshop "Sonnengrüße"

13:45 – 15:00 Uhr: Ashtanga Flow




 

Mehr anzeigen
Start: Text
Flankendehnung_8209.JPG

Als ich 2006 zum ersten Mal einen Yogakurs besuchte, versprach ich mir nicht viel davon, ich wollte einfach nur mal schauen, was dort so gemacht wird: Beim Yoga würde man doch nur sitzen und „OM“ singen, es sei viel zu langweilig, dachte ich... Nach 90 minütiger dynamischer und herausfordernder Yogapraxis spürte ich dann aber sofort ein Wohlbefinden, sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistigen Ebene. Ich hatte ein wunderbares Körpergefühl und war ruhig und entspannt. Intuitiv habe ich sofort gespürt, dass Yoga ein Teil meines Lebens sein wird. Heute kann ich mir ein Leben ohne Yoga nicht vorstellen. Das Gefühl, was ich auf der Yogamatte spüre, kann mir keine andere Aktivität geben.

Es folgten 15 Jahre, in denen ich mal mehr mal weniger Yoga praktizierte: Ich bekam 3 Kinder, arbeitete als Gymnasiallehrerin, jedoch fand ich immer wieder den Weg zurück zur Yogamatte – als Ausgleich vom stressigen Alltag. Ich praktizierte hauptsächlich Vinyasa Yoga und Ashtanga Yoga – die 2 Yoga-Stile, die ich bevorzuge, besuchte Workshops und spielte vor allem immer wieder mit dem Gedanken die Yogalehrerausbildung zu absolvieren. Diesen Traum habe ich mir endlich erfüllt und bin nun zertifizierte Vinyasa-Yogalehrerin (200/AYA). Und die Reise geht weiter... Ich absolviere zur Zeit die Ashtanga Yoga Lehrerausbildung. 

Die Freude, die ich selbst bei der Yogapraxis spüre, möchte ich nun mit anderen Menschen teilen.


Yoga ist eine einzigartige Erfahrung, probiere es aus, ich freue mich auf dich!


Danke an meine allererste Yogalehrerin, Anne-Géraldine Faude, die meine Faszination und Leidenschaft für Yoga geweckt hat.

Start: Über mich
bottom of page